niederländische strafverfahren gegen deutsche und österreicher
wegen im 2.weltkrieg begangener ns-verbrechen

Verfahren Lfd.Nr. NL023
Tatkomplex: Andere NS-Verbrechen
Angeklagte:
Heymann, Ernst Theodor 5 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
BG/BS Den Haag 481014
Tatland: Niederlande
Tatort: Den Haag, Amsterdam
Tatzeit: 41-43
Opfer: unbekannt
Nationalität: Niederländische
Dienststelle: Industrie, Amt Vierjahresplan in den Niederlanden, Fa. Union Co.
Verfahrensgegenstand: Hat für deutsche militärische und zivile Dienststellen grosse Mengen niederländische Waren unter Missachtung jeglicher Preis- und Zuteilungsvorschriften aufgekauft in heimlicher Zusammenarbeit mit dem Amt Vierjahresplan in den Niederlanden (sogen. ‘Blau-Aktion’)
Nach Deutschland abgeschoben: 490409
Urteil veröffentlicht: nein
Sonstige Hinweise: Der Angeklagte war deutscher Jude und vor dem Krieg nach Holland geflohen. Das Gericht hat bei der Strafzumessung die Lage Heymanns als Jude berücksichtigt sowie den Umstand, dass er gelegentlich anderen Juden geholfen hat