niederländische strafverfahren gegen deutsche und österreicher
wegen im 2.weltkrieg begangener ns-verbrechen

Verfahren Lfd.Nr. NL047
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Wolf, Hugo Hermann lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
BG/BS Amsterdam 481214
BRvC 491205
Tatland: Niederlande
Tatort: KL Amersfoort, KL Vught
Tatzeit: 41-4409
Opfer: Häftlinge, Juden
Nationalität: Niederländische
Dienststelle: Haftstättenpersonal KL Amersfoort, Haftstättenpersonal KL Vught
Verfahrensgegenstand: Misshandlung einer Vielzahl von Häftlingen, insbesondere von Juden, zum Teil mit Todesfolge
Nach Deutschland abgeschoben: 590304
Urteil veröffentlicht: nein
Sonstige Hinweise: die lebenslängliche Freiheitsstrafe wurde am 580618 in eine zeitige Freiheitsstrafe von 17 Jahren und 6 Monaten umgewandelt. Siehe auch Verfahren NL045 ./. Oberle