niederländische strafverfahren gegen deutsche und österreicher
wegen im 2.weltkrieg begangener ns-verbrechen

Verfahren Lfd.Nr. NL095
Tatkomplex: Andere Massenvernichtungsverbrechen, NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Fischer, Franz Todesstrafe
Gerichtsentscheidungen:
BG/BS Den Haag 490317
BRvC 500712
Tatland: Niederlande
Tatort: Den Haag
Tatzeit: unbekannt
Opfer: Juden, Zivilisten
Nationalität: Niederländische
Dienststelle: Polizei BdS Niederlande
Verfahrensgegenstand: Mitarbeiter im Judenreferat des BdS Niederlande. Mitwirkung an der Deportation von etwa 13000 Juden aus Den Haag ins Durchgangslager Westerbork. Veranlassung der Überstellung von Juden aus Westerbork in Lager in Polen. Misshandlung von Juden und Zivilisten, die in Verdacht standen Juden geholfen zu haben
Nach Deutschland abgeschoben: 890128
Urteil veröffentlicht: nein
Sonstige Hinweise: Die Todesstrafe wurde am 510104 in eine lebenslängliche und diese 1988 in eine zeitige Freiheitsstrafe umgewandelt