niederländische strafverfahren gegen deutsche und österreicher
wegen im 2.weltkrieg begangener ns-verbrechen

Verfahren Lfd.Nr. NL114
Tatkomplex: Kriegsverbrechen
Angeklagte:
Hoffmann, Johannes Wilhelm Todesstrafe
Gerichtsentscheidungen:
BG/BS Den Haag 490411
Tatland: Niederlande
Tatort: Rotterdam (?)
Tatzeit: unbekannt
Opfer: Häftlinge, unbekannt
Nationalität: Niederländische
Dienststelle: Polizei Sipo Rotterdam
Verfahrensgegenstand: Eigenhändige Erschiessung von 3 Menschen, Beteiligung an der Erschiessung von 5 Menschen und Anordnung der Erschiessung von 2 Menschen. Misshandlung vieler Häftlinge
Nach Deutschland abgeschoben: 601121
Urteil veröffentlicht: nein
Sonstige Hinweise: Die Todesstrafe wurde 500713 in eine lebenslängliche, diese 590418 in eine zeitige Freiheitsstrafe von 23 Jahren und 4 Monaten umgewandelt. Siehe auch Verfahren NL163 ./. Wölk und Verfahren NL054 ./. Burghoff.