niederländische strafverfahren gegen deutsche und österreicher
wegen im 2.weltkrieg begangener ns-verbrechen

Verfahren Lfd.Nr. NL149
Tatkomplex: Kriegsverbrechen
Angeklagte:
Bellmer, Friedrich Todesstrafe
Gerichtsentscheidungen:
BG/BS Leeuwarden 490620
BRvC 500320
Tatland: Niederlande
Tatort: unbekannt
Tatzeit: unbekannt
Opfer: Zivilisten, Häftlinge, Widerstandskämpfer
Nationalität: Niederländische (?)
Dienststelle: Polizei Sipo Groningen
Verfahrensgegenstand: Anordnung und Vorbereitung von 11 sog. Silbertanne-Aktionen, infolgedessen 54 Menschen den Tod fanden. Anordnung von 4 Razzien als Repressalie für Attentate oder für den Arbeitseinsatz. Bei diesen Razzien wurden 2 Menschen erschossen und rund 250 Personen verhaftet, von denen 19 in Konzentrationslagern verstarben. Duldung, dass seine Untergebenen ein Haus niederbrannten.
Nach Deutschland abgeschoben: 591214
Urteil veröffentlicht: ja, BRvC in NJ 1950.305
Sonstige Hinweise: Die Todesstrafe wurde am 520121 in eine lebenslängliche und diese am 590227 in eine zeitige Freiheitsstrafe von 21 Jahren und 10 Monaten umgewandelt. Siehe auch Verfahren NL148 ./. Haase. Röling S.375, 424