Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.191
Tatkomplex: Euthanasie
Angeklagte:
C., Walter Freispruch
Pa., Friedrich Freispruch
P., Kurt Freispruch
R., Max Freispruch
We., Felix Freispruch
Gerichtsentscheidungen:
LG Düsseldorf 500127
Tatland: Deutschland
Tatort: HuPAen in der ehem. Rheinprovinz
Tatzeit: 40-43
Opfer: Geisteskranke
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Euthanasie-Aktion Ärzte HuPA in der ehem. Rheinprovinz, Euthanasie-Aktion Provinzialverwaltung der ehem. Rheinprovinz, Euthanasie-Aktion Universität Bonn
Verfahrensgegenstand: Verwaltungsmassnahmen im Rahmen des 'Euthanasieprogramms' in der ehem. Rheinprovinz: Teilnahme an Besprechungen der 'Reichsarbeitsgemeinschaft für Heil- und Pflegeanstalten' in Berlin, Begutachtung von Meldebogen, Selektion der Patienten, die sodann, teils unmittelbar, teils über 'Zwischenanstalten', den Tötungsanstalten zugeführt wurden; Einrichtung der 'Kinderfachabteilung' Waldniel, in der 'Reichsausschusskinder' mittels Luminal oder Morphium getötet wurden

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band VI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier