Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.247
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Rossbach, Karl Gottfried 6½ Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Ulm 501005
LG Ulm 490902
OLG Stuttgart 491125
BGH 501219
Tatland: Polen
Tatort: HS ZAL Gut Sucha (bei Radom), Bialobrzegi, Radom
Tatzeit: 40-41
Opfer: Juden
Nationalität: Polnische
Dienststelle: Waffen-SS 11.SS-Infanterieregiment
Verfahrensgegenstand: Misshandlung jüdischer Zwangsarbeiter (zum Teil mit Todesfolge) und von Mitgliedern des jüdischen Ältestenrats in Bialobrzegi, sowie Exekution von Juden, teils bei Ergreifung nach der Flucht

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band VII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier