Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.307
Tatkomplex: Andere Massenvernichtungsverbrechen, NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Migge, Kurt Richard Rudolf lebenslänglich
R., Rudolf Wilhelm Erich Freispruch
Seck, Rudolf Joachim lebenslänglich
T., Otto Heinrich 1 Jahr 8 Monate
Gerichtsentscheidungen:
LG Hamburg 511229
Tatland: Lettland
Tatort: Riga, HS AEL Salaspils, HS KL Olai, HS KL Schlock, HS KL Gut Jungfernhof (Jumpravas Muiza)
Tatzeit: 42-43
Opfer: Juden
Nationalität: Deutsche, Lettische, unbekannt
Dienststelle: Polizei Sipo Riga, Haftstättenpersonal AEL Salaspils, Haftstättenpersonal KL Gut Jungfernhof
Verfahrensgegenstand: Selektion und Abtransport von Juden des Rigaer Ghettos, die anschliessend in einem auswärtigen Waldstück erschossen wurden. Erschiessung 40 lettisch-jüdischer Ordnungspolizisten im Rigaer Ghetto nach der Entdeckung eines dort verborgenen Waffenlagers. Misshandlung und Erschiessung von Angehörigen jüdischer Arbeitskommandos aus dem Rigaer Ghetto und von jüdischen Häftlingen des AEL Salaspils. Erschiessung von Häftlingen des Arbeitskommandos Olai, des KL Gut Jungfernhof, sowie des KL Schlock. Selektion von etwa 3500 jüdischen Häftlingen des KL Gut Jungfernhof (Arbeitsunfähige, Kranke und Mütter mit Kindern) im Rahmen der Vernichtungsaktion 'Dünamünde'

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band IX

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier