Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.421
Tatkomplex: Justizverbrechen, Verbrechen der Endphase
Angeklagte:
G., Friedrich Freispruch
S., Max Freispruch
Gerichtsentscheidungen:
LG Ansbach 551019
BGH 561207
Tatland: Deutschland
Tatort: Rothenburg o.T., Schillingsfürst, Brettheim
Tatzeit: 450405, 450409, 450410
Opfer: Volkssturmangehörige, Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Justiz Standgericht des 13.SS-Armee-Korps, Waffen-SS 13.SS-Armee-Korps
Verfahrensgegenstand: Standgerichtliches Todesurteil gegen einen Volkssturmmann (wegen Fahnenflucht und Feigheit vor dem Feind), gegen einen Zivilisten (wegen Entwaffnung von 4 Hitlerjungen und Beseitigung ihrer Waffen) sowie gegen den Bürgermeister und den NSDAP-Ortsgruppenleiter von Brettheim, die sich geweigert hatten, das letztere Todesurteil zu unterschreiben. Alle Urteile wurden durch Erschiessen bzw. Erhängen vollstreckt

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier