Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.428
Tatkomplex: Verbrechen der Endphase, Andere NS-Verbrechen
Angeklagte:
B., Walter Emil Hermann 8 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Lübeck 560214
BGH 551115
Tatland: Deutschland
Tatort: Wieck (bei Greifswald), Nienburg (Weser), Bilsen
Tatzeit: 330702, 450409, 450430
Opfer: Zivilisten, Fremdarbeiter
Nationalität: Deutsche, Sowjetische
Dienststelle: SA SA Greifswald, Waffen-SS SS-Division 'Hitler-Jugend'
Verfahrensgegenstand: Tötung eines KPD-Funktionärs, der im Verlauf einer tätlichen Auseinandersetzung ins Wasser stürzte und ertrank (1933). Erschiessung eines Zivilisten, der SS-Leute als 'Kriegsverlängerer' beschimpft hatte sowie zweier russischer Fremdarbeiter, die ihre Arbeitgeberin bedroht haben sollen

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier