Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.446
Tatkomplex: Massenvernichtungsverbrechen in Lagern
Angeklagte:
Hoppe, Paul-Werner 9 Jahre
Knott, Otto-Karl 3 Jahre 3 Monate
Gerichtsentscheidungen:
LG Bochum 570604
LG Bochum 551216
BGH 561108
Tatland: Polen
Tatort: HS KL Stutthof
Tatzeit: 42-44
Opfer: Juden
Nationalität: unbekannt
Dienststelle: Haftstättenpersonal KL Stutthof
Verfahrensgegenstand: Vergasung hunderter jüdischer Häftlinge in der Kleiderentlausungsanlage des KL und einem nahe dem Krematorium aufgestellten Eisenbahnwaggon. Tötungen durch Genickschusses in einem Nebenraum des Krematoriums. Tötung mindestens 50 kranker Häftlinge des KL Stutthof mit Benzininjektionen, zum Teil im Rahmen der Aktion '14f13' . Tötung von mindestens 10 Häftlingen, die bei Fluchtversuchen von der sog. Hundestaffel aufgespürt und tödlich zerbissen wurden

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XIV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier