Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.511
Tatkomplex: Andere Massenvernichtungsverbrechen
Angeklagte:
Jagst, Friedrich Hermann 3 Jahre
Schmidt, Wilhelm, Karl 4½ Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Aurich 610529
BGH 620522
Tatland: Litauen
Tatort: Naumiestis
Tatzeit: 4106-4107
Opfer: Juden
Nationalität: Litauische
Dienststelle: Polizei Grenzpolizei Heydekrug, Polizei Grenzpolizei Kolleschen, Reiter-SS SS-Reitersturm 2/20, Reiter-SS 20.SS-Reiterstandarte, Allgemeine SS Sturmbann II/105
Verfahrensgegenstand: Zwangsverschleppung von etwa 250 Juden aus den Orten Schveksny, Vevirzeniai, Kvedarna und einem namentlich unbekannten Ort in mehrere Arbeitslager in der Stadt und im Kreis Heydekrug im Juni 1941. Erschiessung von mindestens 220 männlichen jüdischen Einwohnern der Stadt Naumiestis im Juli 1941

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XVII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier