Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.567
Tatkomplex: Massenvernichtungsverbrechen durch Einsatzgruppen
Angeklagte:
Graalfs, Hans 3 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Kiel 640408
BGH 650216
Tatland: Polen, Weissrussland
Tatort: Baranowicze, Bialystok, Minsk, Mogilew, Nowogrodek, Raum Stolpcze, unbekannt (an der Demarkationslinie Deutschland-UdSSR)
Tatzeit: 4107-4109
Opfer: Juden
Nationalität: Polnische, Sowjetische
Dienststelle: Einsatzgruppen EK8
Verfahrensgegenstand: Erschiessung vieler tausender jüdischer Männer, Frauen und Kinder in den ersten 3 Monaten des Russlandfeldzuges durch das Einsatzkommando 8 auf seinem Marschweg von Bialystok über Baranowicze und Minsk nach Mogilew

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XIX

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren