Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.636
Tatkomplex: Massenvernichtungsverbrechen durch Einsatzgruppen, Kriegsverbrechen
Angeklagte:
Jäg., Oskar Freispruch
Sie., Fritz Christoph Karl Freispruch
Ste., Otto Christian Wilhelm Adolf Freispruch
Syp., Kurt Walter Freispruch
Gerichtsentscheidungen:
LG Düsseldorf 660805
BGH 680129
Tatland: Ukraine
Tatort: Taraschtscha, Chmielnik, Berditschew, Swenigorodka, Kiew, unbekannt (Raum Taraschtscha)
Tatzeit: 4108-4112
Opfer: Juden, Zivilisten, Widerstandskämpfer, Geisteskranke, Häftlinge
Nationalität: Sowjetische
Dienststelle: Einsatzgruppen EK5
Verfahrensgegenstand: Massen- und Einzeltötung von jüdischen Männern, Frauen und Kindern in Taraschtscha und in 3 namentlich unbekannten Ortschaften in der Umgebung von Taraschtscha. Erschiessung eines der Plünderung verdächtigen Ukrainers. Erschiessung von Insassen der Gefängnisse in Swenigorodka und Kiew, eines Wehrmachtgefangenenlagers sowie eines Krankenhauses bei Kiew

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XXIV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren