Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.643
Tatkomplex: Massenvernichtungsverbrechen durch Einsatzgruppen, Kriegsverbrechen
Angeklagte:
Hüs., Claus 2 Jahre
Me., Friedrich Hugo 2 Jahre
Sta., Eberhard 2½ Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Essen 661222
BGH 680802
Tatland: Russland, Weissrussland
Tatort: Minsk, Wilejka, Witebsk, Gorodok, Newel, Welikije-Luki, Demidow
Tatzeit: 4107-4112
Opfer: Juden, Widerstandskämpfer
Nationalität: Sowjetische
Dienststelle: Einsatzgruppen SK7a
Verfahrensgegenstand: Massenerschiessungen von jüdischen Männern, Frauen und Kindern sowie Einzelerschiessungen von Juden, partisanenverdächtigen Zivilisten und 'Saboteuren' in den ersten 6 Monaten des Russlandfeldzuges im rückwärtigen Armeegebiet der 9.Armee

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XXV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren