Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.711
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten, Andere Massenvernichtungsverbrechen
Angeklagte:
Dan., Kurt Freispruch
Leh., Paul Freispruch
Oester, Georg lebenslänglich
Schu., Adolf 5 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Memmingen 690710
BGH 700929
Tatland: Polen
Tatort: Rzeszow, HS ZAL Flugmotorenwerke Reichshof
Tatzeit: 42-44
Opfer: Juden
Nationalität: Polnische
Dienststelle: Polizei Sipo Rzeszow
Verfahrensgegenstand: Gruppen- und Einzelerschiessungen von Juden im ZAL Flugmotorenwerke Reichshof sowie im Ghetto Rzeszow. Beteiligung an 'Aussiedlungsaktionen' . Erschiessung von nach der Liquidierung des Ghettos versteckt lebenden Juden. Erschiessung von typhuskranken Juden im Ghettospital, von im Gefängnis Rzeszow inhaftierten Juden sowie einer Gruppe von 27 Juden, die einen Beamten der Ostbahn bestochen haben sollten

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XXXII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren