Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.731
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten, Verbrechen der Endphase
Angeklagte:
Bus., Erwin Julius 8½ Jahre
San., Ernst 7½ Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Essen 700508
Tatland: Deutschland
Tatort: HS KL Dora, HS KL Woffleben
Tatzeit: 43-45
Opfer: Häftlinge, Zigeuner
Nationalität: Deutsche, Französische, Italienische, Jugoslawische, Litauische, Polnische, Sowjetische, Tschechische
Dienststelle: Haftstättenpersonal KL Dora
Verfahrensgegenstand: Erhängung und Erschiessung von Häftlingen nach Fluchtversuchen und wegen 'Sabotage' . Massenexekution von 58 Häftlingen, die im Verdacht standen einer Widerstandsgruppe anzugehören. Erschiessung von 7 Kommunisten bei der Auflösung des KL im April 1945. Tödliche Misshandlung von Häftlingen bei verschärfter Vernehmung oder wegen 'disziplinwidrigen' Verhaltens

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XXXIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren