Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.753
Tatkomplex: Schreibtischverbrechen
Angeklagte:
Wöh., Fritz Oskar Karl 12 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Berlin 710406
LG Berlin 691013
BGH 700929
Tatland: Deutschland
Tatort: Berlin
Tatzeit: 41-44
Opfer: Juden
Nationalität: Deutsche, Niederländische, Türkische
Dienststelle: RSHA Referat IVb4
Verfahrensgegenstand: Einweisung mehrerer tausend Juden aus nichtigen Anlässen mittels Schutzhaftbefehlen in Konzentrationslager, Unterbindung der Erteilung von ausländischen (Schutz)Pässen an in den Niederlanden lebende Juden und Deportation türkischer Juden aus den Niederlanden ins KL

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XXXV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren