Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.760
Tatkomplex: Massenvernichtungsverbrechen durch Einsatzgruppen
Angeklagte:
Fah., Paul 1½ Jahre
Gra., Erhard 6 Jahre
Kuk., Gerhard 2 Jahre
Rei., Otto 5 Jahre
Ros., Georg 2½ Jahre
Stro., Carl-Emil 7 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Hannover 711014
BGH 740611
Tatland: Lettland
Tatort: Libau, Priekule, Aizpute, Skeden (bei Libau), Windau
Tatzeit: 4107-4203
Opfer: Juden, Geisteskranke, Zigeuner, Zivilisten
Nationalität: Lettische
Dienststelle: Einsatzgruppen EK2, Polizei SD Libau, Polizei Pol.Btl.13
Verfahrensgegenstand: Tötung von mindestens 3000 Juden, Kommunisten, Zigeunern und Geisteskranken in mehrerer Orten Lettlands

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XXXVI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren