Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.787
Tatkomplex: Andere Massenvernichtungsverbrechen, Kriegsverbrechen
Angeklagte:
Eck., Rudolf Karl 3 Jahre
Gro., Walter Heinrich Karl Leonhard 4 Jahre
Ku., Johann Josef 2½ Jahre
Pet., Adolf 15 Jahre
Pla., Heinrich Wilhelm Lambert 4 Jahre
Tel., Heinz-Dieter 3½ Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Frankfurt/M. 730206
Tatland: Polen, Ukraine, Weissrussland
Tatort: Biala Podlaska, Dawid Gorodok, Deblin, Drohotschin, Gorodisce, Janow, Lachwa, Luninez, Mokrow, Pinsk, Stolin, Wysock
Tatzeit: 4109, 4209-4211
Opfer: Juden, Kriegsgefangene
Nationalität: Polnische, Sowjetische
Dienststelle: Polizei Pol.Btl.306, Polizei SD Pinsk
Verfahrensgegenstand: Massenerschiessung von 5000 sowjetischen Kommissaren im Wald von Huisinka bei Biala Podlaska. Massen- und Einzeltötungen von insgesamt 20.000 Juden bei der Liquidierung der Ghettos in Pinsk und in 5 weiteren Orten in der Umgebung

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XXXVIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren