Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.790
Tatkomplex: Massenvernichtungsverbrechen in Lagern, Andere Massenvernichtungsverbrechen
Angeklagte:
He., Walter 4 Jahre
Hof., Georg Lothar 3½ Jahre
Mei., Wilhelm Bruno Freispruch
Schu., Gotthard 6 Jahre
Stu., Dr. Georg Harry vor Erlangung der Rechtskraft verstorben
Gerichtsentscheidungen:
LG Wiesbaden 730301
Tatland: Polen
Tatort: Lublin, Zamosc, HS ZAL Maidan-Tatarski, Cholm, HS Gefängnis Cholm, HS KL Majdanek, HS ZAL Poniatowa
Tatzeit: 42-45
Opfer: Juden
Nationalität: Polnische
Dienststelle: Polizei Gestapo Lublin, Polizei SD Lublin, Polizei Sipo Zamosc, Polizei Schupo Zamosc
Verfahrensgegenstand: Massen- und Einzelerschiessungen von Juden aus Lublin und Zamosc sowie Deportation ins KL Belzec. Massenerschiessung der Insassen des ZAL Maidan-Tatarski bei der Liquidierung des Lagers. Massenexekutionen im KL Majdanek und im ZAL Poniatowa. Erschiessung von bei den Gestapostellen Lublin und Cholm beschäftigten jüdischen Zwangsarbeitern sowie von Juden im Gefängnis Cholm

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XXXVIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren