Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.794
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Bigell, Karl-Heinz lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
LG Berlin 730604
Tatland: Polen
Tatort: HS ZAL Plaszow
Tatzeit: 4304-4305
Opfer: Juden
Nationalität: Polnische
Dienststelle: Haftstättenpersonal ZAL Plaszow
Verfahrensgegenstand: Erschiessung eines jüdischen Häftlings, der von den vom Lagerkommandanten Göth und dem Angeklagten auf ihn gehetzten Hunden schwer verletzt worden war

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XXXVIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren