Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.831
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten, Massenvernichtungsverbrechen in Lagern
Angeklagte:
Bir., August Heinrich Freispruch
Gollak, Ernst lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
LG Hamburg 760421
BGH 771129
Tatland: Polen
Tatort: HS ZAL Lublin
Tatzeit: 42-43
Opfer: Juden
Nationalität: Niederländische, Tschechische, Polnische
Dienststelle: Haftstättenpersonal ZAL Lublin
Verfahrensgegenstand: Tötung von Juden wegen Krankheit, mangelnder Arbeitsleistung, Disziplinwidrigkeiten oder 'Sabotage' durch Erschlagen, Erschiessen und Erhängen. Vergasung von mindestens 4 jüdischen Häftlingsgruppen

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XLI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren