Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.896
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten, Andere Massenvernichtungsverbrechen
Angeklagte:
Wis., Heinz Günther 5 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG Düsseldorf 850814
BGH 831221
Tatland: Lettland
Tatort: HS KL Riga-Kaiserwald, HS KL Riga-Kaiserwald (Kasernierung Reichsbahn), HS KL Riga-Kaiserwald (Spilve), HS KL Riga-Kaiserwald (Straszdendorf), HS KL Riga-Kaiserwald (Truppenwirtschaftslager)
Tatzeit: 43-4407
Opfer: Juden
Nationalität: Deutsche, Lettische
Dienststelle: Haftstättenpersonal KL Riga-Kaiserwald
Verfahrensgegenstand: Tötung von Häftlingen durch Tottreten, tödliche Injektionen und als Folge medizinischer Versuche. Aussonderung und Erschiessung kranker und arbeitsunfähiger Häftlinge in mehreren Fällen. Selektion von Häftlingen, die bei der Enterdung und Verbrennung der Leichen der 1941 getöteten lettischen Juden eingesetzt und nach Abschluss dieser Arbeit erschossen wurden

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XLVI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren