Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.909
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Kön., Ernst August vor Erlangung der Rechtskraft verstorben
Gerichtsentscheidungen:
LG Siegen 910124
Tatland: Polen
Tatort: HS KL Auschwitz
Tatzeit: 43-44
Opfer: Juden, Zigeuner
Nationalität: Deutsche, Oesterreichische, Polnische
Dienststelle: Haftstättenpersonal KL Auschwitz
Verfahrensgegenstand: Tötung von Zigeunern durch Erschlagen, Erschiessen, Tottreten oder indem der Häftling in den elektrisch geladenen Lagerzaun getrieben wurde. Überführung einer Gruppe jüdischer Häftlinge von der Rampe in die Gaskammer. Verladung von mindestens 50 Zigeunern auf einen LKW zum Abtransport in die Gaskammer

Veröffentlicht in Justiz und NS-Verbrechen Band XLVIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren