DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1001
Tatkomplex: Massenvernichtungsverbrechen in Lagern
Angeklagte:
Hol., Jakob 15 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Rostock 890925 Az.: Bs9/89 211-27/89
Ob.Gericht der DDR 900108 Az.: 1OSB8/89
Ob.Gericht der DDR 900504 Az.: PrOSK2/90
Tatland: Polen
Tatort: Radom, ZAL Radom
Tatzeit: 42-4407
Opfer: Juden
Nationalität: unbekannt
Dienststelle: Industrie Steyr-Daimler-Puch-AG in Radom
Verfahrensgegenstand: Misshandlung und Erschiessung als stellv. Wachführer in der Steyr-Daimler-Puch-AG in Radom von jüdischen Zwangsarbeitern (Männern, Frauen und Kindern), u.a. wegen Fluchtversuchs, Arbeitsunfähigkeit, Krankheit und Beschädigung von Werkzeugen

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band I

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren