DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1006
Tatkomplex: Kriegsverbrechen, Andere Massenvernichtungsverbrechen
Angeklagte:
Balke, Otto lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Frankfurt/O 850704 Az.: Bs3/85 211-17/85
Tatland: Weissrussland, Polen
Tatort: Brest, Chmieliszcze, Tschenstochau, Oltusz-Lesnia, Zablocie
Tatzeit: 401119, 420923, 421023, 421015-421016
Opfer: Zivilisten, Juden
Nationalität: Polnische, Sowjetische
Dienststelle: Polizei Pol.Btl.310, Polizei Pol.Rgt.15
Verfahrensgegenstand: Beteiligung an der Erschiessung von polnischen Geiseln, der Einwohner zweier sowjetischer Dörfer (im Rahmen der 'Bandenbekämpfung') sowie der jüdischen Einwohner des Ghettos Brest (bei dessen Liquidierung) als Angehöriger des Erschiessungskommandos oder durch Absperrung von Ortschaften, Absicherung der Erschiessungsstätten bzw. des Abtransports der Opfer

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band I

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier

Pressemeldungen zu diesem Verfahren