DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1017
Tatkomplex: Kriegsverbrechen, Andere Massenvernichtungsverbrechen
Angeklagte:
Melzer, Kurt lebenslänglich
Mik., Rudolf Hermann 14 Jahre
Schumann, Arno Ernst lebenslänglich Reha: Rehabilitierungsantrag zurückgewiesen
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Halle 781026 Az.: 1Bs26/78 211-60/78
Ob.Gericht der DDR 781215 Az.: 1OSB91/78
LG/BG Halle 940224 Az.: 75RH1802/91(214)
Tatland: Polen, Ukraine
Tatort: Warschau, Krakau, Starakonstantinow, Winniza, Ladyschin, Gaisin, Kirowograd, Uman (Sucho-Jar-Schlucht), Snamenka, Kiew, unbekannt (Raum Gaisin), unbekannt (Raum Snamenka)
Tatzeit: 4101-4104, 4109-4110
Opfer: Juden, Kriegsgefangene, Zivilisten
Nationalität: Polnische, Sowjetische
Dienststelle: Polizei Pol.Btl.304
Verfahrensgegenstand: Bewachung des Warschauer Ghettos und Verhaftung dort lebender Juden. Erschiessung von fünf Häftlingen im Rahmen einer 'Genickschussausbildung' in Krakau. Mitwirkung an der Erschiessung von insgesamt mindestens 17200 Juden in sieben Erschiessungsaktionen. Mitwirkung an der Exekution von insgesamt 22 sowjetischen Kriegsgefangenen in drei Erschiessungsaktionen, von 20 jüdischen Häftlingen aus dem Gefängnis von Snamenka sowie von 80-100 Geiseln in Kiew. Verhaftung und Deportation von insgesamt 11 kommunistischen Funktionären aus Kirowograd und einem namentlich unbekannten Ort bei Snamenka

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band I

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier