DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1031
Tatkomplex: Kriegsverbrechen, Andere Massenvernichtungsverbrechen
Angeklagte:
Ungurean, Eugen lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Halle 741211 Az.: 1Bs31/74 211-75/74
Ob.Gericht der DDR 750418 Az.: 1aUst4/75
Tatland: Ukraine
Tatort: Stanislau, unbekannt (Raum Stanislau)
Tatzeit: 4111-4403
Opfer: Juden, Zivilisten, Widerstandskämpfer
Nationalität: Polnische, Sowjetische
Dienststelle: Polizei Gestapo Stanislau
Verfahrensgegenstand: Freiwillige Meldung zur Dolmetschertätigkeit bei der Gestapo Stanislau. Erstellung von Fahndungskarteien. Bewachung und Misshandlung von Häftlingen. Teilnahme an Razzien, Festnahmen, Vernehmungen und Folterung zur Aussageerpressung. Mitwirkung an Verhaftungen und Erschiessungen im Ghetto, einer Erschiessungsaktion in einem namentlich unbekannten Ort nahe Stanislau sowie an der Liquidierung des Ghettos Stanislau im Frühjahr 1943

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band II

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier