DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1032
Tatkomplex: Kriegsverbrechen, Andere NS-Verbrechen
Angeklagte:
Ti., Franz 10 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Rostock 741209 Az.: IBs38/74 211-33/74
Tatland: Polen
Tatort: Hohensalza, Poznan
Tatzeit: 4106-4501
Opfer: Zivilisten, Widerstandskämpfer
Nationalität: Polnische
Dienststelle: Polizei SD Hohensalza, Polizei SD Posen
Verfahrensgegenstand: Schaffung eines weit verzweigten Spitzelnetzes zur Überwachung kriegswichtiger Industrie- und Landwirtschaftsbetriebe. Meldung von Sabotage- und Widerstandsverdacht sowie von Kriegswirtschaftsverbrechen an Kripo und Gestapo. Diese Meldungen hatten die Verhaftung, Aburteilung, Überstellung in Konzentrationslager und in einigen Fällen auch den Tod der Betroffenen zur Folge

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band II

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier