DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1033
Tatkomplex: Kriegsverbrechen
Angeklagte:
Freudenberg, Paul Ewald lebenslänglich Reha: Rehabilitierungsantrag zurückgewiesen
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Suhl 740927 Az.: 1Bs14/74
Ob.Gericht der DDR 741101 Az.: 1bUst46/74
LG/BG Meiningen 920428 Az.: 3SU2050Reha
Tatland: Russland
Tatort: Krutiza
Tatzeit: 420613-420614
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Sowjetische
Dienststelle: Wehrmacht Heer Feldgendarmerie Abt.b (mot.) 415
Verfahrensgegenstand: Mitwirkung an der Liquidierung des Alters- und Invalidenheimes in Krutiza, der 113 Männer, Frauen und Kinder zum Opfer fielen durch Umstellen des Gebäudes, Zuführung der Opfer zur Erschiessungsstelle sowie eigenhändige Erschiessung von zehn Opfern, darunter eine Frau mit ihrem Kleinkind [siehe auch Verfahren Nr.1028 und Nr.1040]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band II

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier