DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1068
Tatkomplex: Schreibtischverbrechen
Angeklagte:
Globke, Hans lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
Ob.Gericht der DDR 630723 Az.: 1Zst(I)1/63
Tatland: DDR
Tatort: Berlin
Tatzeit: 33-45
Opfer: Juden, Zivilisten
Nationalität: Deutsche, ausländische
Dienststelle: Zivilverwaltung Reichsinnenministerium
Verfahrensgegenstand: Aktive Mitwirkung als leitender Beamter im Reichsinnenministerium bei der Gestaltung, dem Erlass und der Auslegung von Gesetzen, Verordnungen und anderen Verwaltungs- und Rechtsvorschriften, die die normative Grundlage bei der Entrechtung, Ausraubung und Deportation der Juden bildeten. Bemühungen um die Germanisierung der von Deutschland besetzten Gebiete durch entsprechende Gestaltung des Staatsangehörigkeitsrechts

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band III

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier