DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1082
Tatkomplex:
Kriegsverbrechen, Massenvernichtungsverbrechen durch Einsatzgruppen
Angeklagte:
Goercke, Kurt Otto Todesstrafe
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Neubrandenburg 610222 Az.: 1Bs160/60 I-100/60
Ob.Gericht der DDR 610425 Az.: 3UstIII8/61
Tatland: Ukraine
Tatort: Barwenkowa, Gorlowka, Kirowograd, Kramatorsk, Poltawa, Slawjansk, Tarnopol, unbekannt
Tatzeit: 4107-4208
Opfer: Juden, Geisteskranke, Häftlinge, Widerstandskämpfer, Zivilisten
Nationalität: Sowjetische
Dienststelle: Einsatzgruppen EK4b
Verfahrensgegenstand: Mitwirkung an der Erschiessung und Vergasung (mittels 'Gaswagen') von ca. 3000 Menschen, darunter die Insassen der Heil- und Pflegeanstalt in Poltawa, jüdische Männer, Frauen und Kinder, Partisanen sowie Funktionäre und Mitglieder der kommunistischen Partei. Eigenhändige Tötung von ca. 130 Personen. Misshandlung von Häftlingen bei Vernehmungen

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band III

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier