DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1093
Tatkomplex: Kriegsverbrechen, Andere Massenvernichtungsverbrechen
Angeklagte:
Bergemann, Friedrich Hermann Otto Todesstrafe
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Potsdam 590611 Az.: IBs15/59 I251/58
Ob.Gericht der DDR 590806 Az.: 3UstIII24/59
Tatland: Ukraine
Tatort: Rowno, KGL Rowno
Tatzeit: 41
Opfer: Juden, Kriegsgefangene
Nationalität: Sowjetische
Dienststelle: Wehrmacht Heer Landesschützenbtl.821
Verfahrensgegenstand: Freiwillige Meldung zur und sodann Beteiligung an der Erschiessung von 200-300 jüdischen Männern, Frauen und Kindern. Eigenhändige Tötung von 30-40 Menschen. Beschiessen einer mit sowjetischen Kriegsgefangenen überfüllten Baracke mit einem Maschinengewehr. [Weiter Verurteilung wegen eines vollendeten und wegen eines versuchten Giftmordes in den Jahren 1953 und 1955.]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band III

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier