DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1114
Tatkomplex: Kriegsverbrechen
Angeklagte:
Wal., Kurt-Heinz 5 Jahre Reha: Strafe ermässigt auf 3 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Rostock 550111 Az.: IKs216/54
LG/BG Rostock 951130 Az.: IRRO209/93
Tatland: Russland
Tatort: Raum Leningrad
Tatzeit: 41-44
Opfer: Kriegsgefangene, Zivilisten
Nationalität: Sowjetische
Dienststelle: Wehrmacht Heer
Verfahrensgegenstand: Anordnung der Exekution von sowjetischen Kriegsgefangenen sowie eigenhändige Erschiessung eines verwundeten Kriegsgefangenen. Raub von Vieh und Lebensmitteln beim Rückzug aus der Sowjetunion [Weiter Aburteilung von nach 1945 begangenen Straftaten gemäss Art.6 Verfassung der DDR]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band III

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier