DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1124
Tatkomplex: Andere NS-Verbrechen
Angeklagte:
Koz., Heinrich 10 Jahre
Ne., Erich 15 Jahre Reha: Verurteilung aufgehoben weil rechtsstaatswidrig
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Neubrandenburg 540521 Az.: 1Ks111/54 I129/54
Ob.Gericht der DDR 540609 Az.: 1aUst211/54
LG/BG Neubrandenburg 940131 Az.: IIRhB157/90
Tatland: Polen
Tatort: Lomianki, unbekannt
Tatzeit: 39-40, 44
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Polnische
Dienststelle: Selbstschutz Lomianki
Verfahrensgegenstand: Verhaftung von 12-14 Polen und Übergabe an die Gestapo. Die meisten dieser Verhafteten sollen im KL Auschwitz umgekommen sein. Zwangsverschickung von Polen zur Arbeit in Deutschland. Tödliche Misshandlung eines des Diebstahls verdächtigen Polen

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band IV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier