DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1130
Tatkomplex: Kriegsverbrechen, NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Käh., Willy 11 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Schwerin 531204 Az.: 1Ks188/53 I-224/53
Tatland: Litauen, Polen
Tatort: Raum Kowno, KL Auschwitz, ZAL Kattowitz, KL Sachsenhausen
Tatzeit: 4107, 4404-4505
Opfer: Zivilisten, Häftlinge
Nationalität: Sowjetische, Französische, unbekannt
Dienststelle: Wehrmacht Heer Inf.Rgt.89, Haftstättenpersonal KL Auschwitz, Haftstättenpersonal ZAL Kattowitz, Haftstättenpersonal KL Sachsenhausen
Verfahrensgegenstand: Erschiessung zweier mit Karabinern bewaffneter Zivilisten (Raum Kowno). Nach Verwundung Versetzung zur KL-Bewachung und Wachdienst in der äusseren Postenkette des KL Auschwitz. Erschiessung eines aus dem Eisenbahnwerk Kattowitz flüchtenden französischen Häftlings. Bewachung von Häftlingstransporten. Beteiligung an der Erschiessung zweier Häftlinge in der Genickschussanlage des KL Sachsenhausen [Weiter Aburteilung von nach 1945 begangenen Straftaten gemäss Art.6 Verfassung der DDR]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band IV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier