DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1145
Tatkomplex: Verbrechen der Endphase
Angeklagte:
Gro., Emil 4 Jahre
Gro., Erna geb. Ker. 2 Jahre
Lüb., Gustav 5 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Magdeburg 530413 Az.: IKs84/53
Tatland: DDR
Tatort: Roxförde
Tatzeit: 4504
Opfer: Häftlinge
Nationalität: unbekannt
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: KZ-Häftlinge, die einen von Tieffliegern angegriffenen Transportzug verlassen hatten, wurden von Einwohnern des Dorfes Roxförde (darunter die drei Angeklagten) gejagt, ergriffen und der Wehrmacht übergeben, die die Häftlinge erschoss

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band IV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier