DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1160
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Ben., Johannes 10 Jahre
Göh., Otto 12 Jahre Reha: Verurteilung aufgehoben weil rechtsstaatswidrig
Phi., Karl 3 Jahre
Wei., Annemarie geb. Bae. Freispruch
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Magdeburg 520716 Az.: I11KLs226/51
LG/BG Magdeburg 530515 Az.: unbekannt
LG/BG Halle 921125 Az.: 20BSK392/92
Tatland: DDR
Tatort: Calberwisch Krs.Osterburg
Tatzeit: 40
Opfer: Zivilisten, Kriegsgefangene
Nationalität: Deutsche, Polnische
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Denunziation zweier Frauen wegen Umgangs mit polnischen Kriegsgefangenen. Der Angeklagte Göh. hatte die Frauen wegen eines dahingehenden Verdachts überwachen lassen. Die Polen wurden im Dorf gehängt, die Frauen kamen ins KL Ravensbrück. Eine der Frauen ist dort verstorben

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band IV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier