DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1172
Tatkomplex: Verbrechen der Endphase
Angeklagte:
Poh., Richard 8 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Cottbus 520421 Az.: IKLs9/51
LG/BG Cottbus 510423 Az.: 1KLs9/51
OLG Potsdam 520205 Az.: ISs30/51
Tatland: DDR
Tatort: Raum Forst (Lausitz)
Tatzeit: 4502
Opfer: Fremdarbeiter
Nationalität: Französische
Dienststelle: Polizei Gendarmerie Kreis Forst
Verfahrensgegenstand: Bei der Räumung des Geländes östlich der Neisse wurde eine Gruppe von etwa zehn Franzosen mit einer grossen Menge geschlachteten Viehs angetroffen. Trotz des Befehls, die beiden Anführer der Gruppe zu erschiessen, wurden alle Franzosen westwärts geschickt. Als sie dem nicht nachkamen sondern an die gleiche Stelle zurückkehrten, wurden sie nach kurzer Zeit erneut aufgegriffen und die Anführer nunmehr erschossen

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band IV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier