DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1195
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Kob., Elise 3 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Halle 510929 Az.: 13aStKs96/51
OLG Halle 520114 Az.: ERKs78/51
Tatland: DDR
Tatort: Domäne Neubeesen (bei Halle)
Tatzeit: 4409-4410
Opfer: Zivilisten, Fremdarbeiter
Nationalität: Deutsche, Polnische
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Denunziation der Schwägerin wegen Beziehungen zu einem polnischen Fremdarbeiter. Die Denunzierte beging einen Selbstmordversuch, wurde nach ihrer Genesung verhaftet und in das Erziehungslager Halle-Diemitz eingewiesen. Der Pole wurde der Gestapo übergeben; sein Verbleib ist unbekannt

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band IV

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier