DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1292
Tatkomplex: Denunziation, Verbrechen der Endphase
Angeklagte:
Kir., Martha Anna geb. Scha. 5 Jahre
Mer., Karl Robert Freispruch
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Leipzig 500720 Az.: 19StKs5/50 x$
Tatland: DDR
Tatort: Ganzig Krs.Oschatz
Tatzeit: 450501
Opfer: Fremdarbeiter
Nationalität: Ukrainische, Polnische
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Fremdarbeiter, die sich aufmachten das Ende des NS-Regimes und den 1.Mai zu feiern, wurden von einer Wehrmachtseinheit überrascht und festgesetzt. Zehn Fremdarbeiter wurden erschossen, darunter eine Ukrainerin, die bei der Angeklagten Kir. gearbeitet hatte und von ihr der Wehrmachtseinheit gemeldet worden war

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier