DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1293
Tatkomplex: Frühe NS-Verbrechen, NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Bachnick, Karl lebenslänglich + 5 Jahre
Bauer, Werner lebenslänglich + 5 Jahre
Beyer, Wilhelm Todesstrafe + 5 Jahre
Blu., Ernst Verfahren eingestellt
Brockmann, Wilhelm Todesstrafe + 5 Jahre
Bus., Otto 30 Jahre
Demuth, BrunoTodesstrafe + 5 Jahre
Demuth, Erich lebenslänglich + 5 Jahre
Dynow, Erich lebenslänglich + 5 Jahre
Els., Egon 23 Jahre + Verfahren eingestellt
Erpel, Gustav Todesstrafe + 5 Jahre  Reha: Rehabilitierungsantrag zurückgewiesen
Gre., Kurt 15 Jahre
Hag., Bruno 18 Jahre
Haller, Erich Todesstrafe + 5 Jahre
Has., Artur 18 Jahre
Heinz, Reinhold Todesstrafe + 5 Jahre
Hel., Kurt 30 Jahre
Hen., Herbert 6 Jahre
Hep., Otto 15 Jahre
Hoh., Georg 15 Jahre
Jochem, Walter Todesstrafe + 5 Jahre
Ker., Otto 13 Jahre
Kog., Fritz 13 Jahre
Kraushaar, Max lebenslänglich + 5 Jahre
Kuh., Robert 18 Jahre
Ku., Erich 30 Jahre
Lan., Reinhold 18 Jahre
Ler., Alfred 18 Jahre
Letz, Fritz Todesstrafe + 5 Jahre
Liebenhagen, Fritz Todesstrafe + 5 Jahre
Lob., Otto 18 Jahre
Maeder, Hans-Georg Todesstrafe + 5 Jahre
Mah., Walter 13 Jahre
Mau, Werner lebenslänglich + 5 Jahre
Paul, Erwin lebenslänglich + 5 Jahre
Pie., Max 6 Jahre
Plönzke, Friedrich Todesstrafe + 5 Jahre
Raa., Erwin 30 Jahre
Rön., Fritz 23 Jahre
Rot., Eitel-Fritz 6 Jahre
Rothkegel, Werner lebenslänglich + 5 Jahre
Sal., Otto 30 Jahre
Scharsich, Herbert Todesstrafe + 5 Jahre
Scherer, Paul lebenslänglich + 5 Jahre
Schü., Otto 6 Jahre
Sch., Gerhard 18 Jahre
Semrau, Paul lebenslänglich + 5 Jahre
Si., Heinz 30 Jahre
Skibba, Richard lebenslänglich + 5 Jahre
Stä., Hugo 18 Jahre
Steinke, Willi Todesstrafe + 5 Jahre
Sti., Rudolf 13 Jahre
Thermann, Paul Todesstrafe + 5 Jahre
Tschierley, Ernst Todesstrafe + 5 Jahre
Wagner, Rudi lebenslänglich + 5 Jahre
Wal., Erich 13 Jahre
Walter, Karl lebenslänglich + 5 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Berlin 500719 Az.: (4)35PKLs32/50 (44/50)
KG 501222 Az.: 1Ss110/50 (105/50)
LG/BG Berlin 960115 Az.: (550/551/550Rh)3Js133/94 (145/94)
Tatland: DDR
Tatort: Berlin-Köpenick
Tatzeit: 3303, 330620‑330627, 3309‑3310
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: SA Berlin-Köpenick
Verfahrensgegenstand: Verhaftung, schwerste Misshandlung und Tötung von SPD‑ und KPD‑Angehörigen sowie von anderen Gegnern des NS-Regimes durch die Köpenicker SA vor, während und nach der sog. Köpenicker Blutwoche. Die Leichen mehrerer Ermordeter wurden in Säcke genäht und im Dahmefluss versenkt [siehe auch Verfahren Nr.1201, Nr.1524, Nr.1570 und Nr.2084]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier