DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1311
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Bah., Bruno 4 Jahre
Bah., Emma Verfahren eingestellt
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Neuruppin 500512 Az.: StKs129/48
LG/BG Neuruppin Zweigst. Brandenburg 481101 Az.: StKs129/48
OLG Potsdam 490412 Az.: ERKs17/49
Tatland: DDR
Tatort: Arendsee
Tatzeit: 4310
Opfer: Zivilisten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Denunziation einer Frau, die geäussert hatte, solange Hitler nicht tot sei, würde es Deutschland nicht besser gehen. Daraufhin wurden die Frau und ihr Ehemann verhaftet und wegen Wehrkraftzersetzung zu Zuchthausstrafen verurteilt. Beide verstarben in der Haft

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier