DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1321
Tatkomplex: Andere NS-Verbrechen
Angeklagte:
Mün., Richard Erwin 2 Jahre 3 Monate
Mün., Milda Dora geb. Sei. 1 Jahr 10 Monate
Mün., Gottfried Richard 8 Monate
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Dresden 500314 Az.: KStKs7/50 2.kl.3/50
OLG Dresden 500906 Az.: 21ERKs123/50
LG/BG Dresden 510427 Az.: (24)2.kl.3/50
OLG Dresden 510801 Az.: 21ERKs101/51
Tatland: DDR
Tatort: Reinsdorf Krs.Döbeln
Tatzeit: 41, 43
Opfer: Fremdarbeiter, Zivilisten
Nationalität: Polnische, Jugoslawische (Serbische)
Dienststelle: Privatperson
Verfahrensgegenstand: Ein polnischer Zwangsarbeiter, der im Hause der Angeklagten erkrankte und zusammenbrach, wurde, im Hausflur liegend, ohne jede Hilfe gelassen bis er nach einem Tag verstarb. Misshandlung eines serbischen Volksdeutschen

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VI

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier