DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1330
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Arn., Karl Emil Hans Werner 2½ Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Dresden 500201 Az.: KStKs166/48 1kl92/48
Tatland: DDR
Tatort: Dresden-Freital
Tatzeit: 4401
Opfer: Fremdarbeiter
Nationalität: Tschechische
Dienststelle: Industrie Fa. F.G. Sohre in Dresden-Freital
Verfahrensgegenstand: Denunziation von drei Zwangsarbeitern, in deren Unterkunft Messer gefunden worden waren. Die Denunzierten wurden in das KL Buchenwald überführt. Einer fand im dortigen Steinbruch den Tod, einer ist seitdem verschollen, der Dritte verstarb September 1946 an den Folgen der KZ‑Haft [siehe auch Verfahren Nr.1571]

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier