DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1352
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Boh., Fritz 12 Jahre
Lut., Erich Freispruch + 2 Jahre
Obst, Robert lebenslänglich
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Halle 491130 Az.: 13aStKs198/48
LG/BG Halle 491223 Az.: 13aStKs198/48
OLG Halle 500519 Az.: ERKs14/50
Tatland: Finnland, Russland
Tatort: Feldstraflager III, Hyrynsalmi, Isokumbo, Seplino (bei Leningrad)
Tatzeit: 4208‑45
Opfer: Deutsche Soldaten
Nationalität: Deutsche
Dienststelle: Haftstättenpersonal Feldstraflager III
Verfahrensgegenstand: Misshandlung von Wehrmachtsstrafgefangenen, zum Teil mit Todesfolge. Erschiessung von Strafgefangenen auf Grund von Feldgerichtsurteilen, nachdem sie über die Postenkette hinaus getrieben worden waren sowie bei einem Fluchtversuch. 'Abspritzen' von kranken Gefangenen im Lazarett

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier