DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1378
Tatkomplex: Denunziation
Angeklagte:
Ren., Lucia Valesca geb. Wag. 3 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Erfurt 491007 Az.: StKs221/49
LG/BG Weimar in Jena 490420 Az.: StKs221/49
OLG Gera 490715 Az.: 1ERKs105/49
Tatland: DDR
Tatort: Weimar
Tatzeit: 431109, 45
Opfer: Fremdarbeiter
Nationalität: Polnische
Dienststelle: Industrie Teppichklopf- und Bürgersteigreinigungsbetrieb Weimar
Verfahrensgegenstand: Meldung eines Fremdarbeiters, der wegen Krankheit arbeitsunfähig war. Daraufhin wurde er von der Gestapo misshandelt. Als er sich am gleichen Tag erneut krank meldete, wurde er wieder zur Gestapo gebracht. Seitdem ist er verschollen. Weiter, 1945, Misshandlung der Hausgehilfin, einer polnischen Fremdarbeiterin

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier