DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1401
Tatkomplex: NS-Gewaltverbrechen in Haftstätten
Angeklagte:
Man., Theodor Hermann 10 Jahre
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Berlin 490810 Az.: (4)35PKLs75/49 (64/49)
KG 491107 Az.: 1Ss134/49 (103/49)
Tatland: DDR
Tatort: HS AEL Berlin-Wuhlheide
Tatzeit: 41-44
Opfer: Häftlinge, Juden
Nationalität: Deutsche, Französische, Polnische, Sowjetische, unbekannt (ausländische)
Dienststelle: Haftstättenpersonal AEL Berlin-Wuhlheide
Verfahrensgegenstand: Verweigerung der ärztlichen Behandlung misshandelter und kranker Häftlinge durch den Sanitäter des Krankenreviers. Durchführung von Operationen ohne Betäubung. Drangsalierung und Misshandlung kranker Häftlinge, in zwei Fällen mit Todesfolge

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier