DDR-Justiz und NS-Verbrechen

Verfahren Lfd.Nr.1421
Tatkomplex: Verbrechen der Endphase
Angeklagte:
Ber., Walter Emil 1 Jahr
Brä., Paul Felix 5 Jahre
Eba., Kurt Louis 10 Monate
En., Max Otto 15 Jahre
Fra., Arno Bruno 6 Monate
Haa., Arno Richard 9 Monate
Kle., Richard Ernst 2 Jahre
Kre., Otto Hans 1 Jahr
Ruc., Hans Walter 1½ Jahre
Sch., Max Louis 6 Monate
Gerichtsentscheidungen:
LG/BG Chemnitz 490708 Az.: (3)StKs9/49 (9/49)
Tatland: DDR
Tatort: Reitzenhain, Schmiedeberg, Steinbach
Tatzeit: 4504
Opfer: Häftlinge
Nationalität: unbekannt
Dienststelle: Polizei Gendarmerie Steinbach, Volkssturm Steinbach
Verfahrensgegenstand: Durchführung einer mehrtägigen Suchaktion nach Häftlingen, die bei einem Tieffliegerangriff aus einem Eisenbahntransport vom KL Buchenwald nach Komotau in die Wälder bei Reitzenhain geflüchtet waren. Die Häftlinge wurden misshandelt, auf flüchtende Häftlinge wurde geschossen und ein angeschossener Häftling wurde erschossen. Am ersten Tag wurden über 100 Häftlinge ergriffen und nach Reitzenhain getrieben. An den folgenden Tagen wurden weitere Häftlinge ergriffen und zur Gestapo in Annaberg gebracht. Etwa 25 entkräftete Häftlinge erschoss die SS

Veröffentlicht in DDR-Justiz und NS-Verbrechen Band VIII

 

Die Gerichtsentscheidung(en) dieses Verfahrens finden Sie in den gedruckten Bänden der Sammlung oder (on-line) hier